Trekking auf dem Inka Trail

Die wohl beliebteste Wanderung in Peru verläuft entlang des Inka Trail. Dieser Trek ist ein unvergessliches Abenteuer, um die alte Kultur hautnah zu erleben. Tropische Schluchten, steile Pässe, schneebedeckte Berge, rauschende Flüsse und abgelegene Inka-Ruinen wie Runkurakay, Puyupatamarca oder Winay Wayna lassen keine Langeweile aufkommen. Der königliche Pfad bietet eine Einzigartigkeit aus Dschungel, Hochland und kulturellen Bauten, deren Höhepunkt ganz sicher die Inka-Festung Machu Picchu ist. Durch das Sonnentor gelangt man in die Tempelanlage und in eine völlig fremde und mystische Welt.




Generell ist die Besucherzahl auf dem Inka Trail auf 500 Permits pro Tag begrenzt. Dies geschieht zum Schutz der Landschaft und kulturellen Bauten. Bewältigt man den Trek auf eigene Faust, sollte sich rechtzeitig um die Anmeldung gekümmert werden. Alternativ ist die Buchung über einen Veranstalter wie DIAMIR Erlebnisreisen möglich, der auch spezielle Reisebausteine anzubieten hat.



– Anzeige –




Wem der Inka Trail zu bevölkert ist, kann auf mögliche Alternativrouten ausweichen wie beispielsweise den Vilcabamba-Trek oder den Salkantay-Trek.



Dies ist nicht die richtige Tour für Sie, dann lassen Sie sich gleich von einem wahren Peru-Experten beraten, wie Sie das Land auf Ihre Art und Weise erkunden können!

Alternativ finden Sie weitere Informationen und Hinweise zum Reisen in Peru auf peru-erleben.de!



– Anzeigen –


Perú Magazin 2016



Spannende Reisethemen, interessante Lifestyle-Reportagen und aktuelle
Insider-Informationen aus Perú. Jetzt lesen.

Jetzt kostenloses Exemplar zum Lesen bestellen.

Hier an der Leserumfrage teilnehmen und ein gratis Info-Paket erhalten.