Packliste für Bergtouren

Gipfelsturm

Vorschlag einer Packliste bei Trekkingreisen

Bei Trekkingtouren ist entsprechende Kleidung sowie angemessenes Schuhwerk unverzichtbar. Bedenken Sie, dass Sie sich auf einer Rundreise befinden werden, bei der Sie nicht selten täglich den Übernachtungsort wechseln. Ein handliches Gepäckstück ist dabei von Vorteil. Die beste und bequemste Form des Gepäcktransportes sind Rucksack oder eine Reisetasche mit Rollen. Auf Grund der Besonderheiten des Gepäcktransportes möchten wir Sie dringend bitten, bei Reisen mit einem Trekkingteil von der Benutzung von Koffern abzusehen. Aus gleichen Gründen hat sich der Gebrauch einer stabilen Schutzhülle (Packsack) zum Schutz vor Staub und Regen sowie Langfingern als sehr praktisch erwiesen.

Unsere Empfehlung ist folgende:
1x Tagesrucksack
1x Reisetasche
1x Seesack
3-4 Plastiktüten, welche die Gepäckstücke und vor allem die Kleidung und Ausrüstungsgegenstände vor Nässe schützen.

Für die Reise empfohlene Ausrüstungsgegenstände

Rucksack oder eine weiche, aber stabile Reise-/ Sporttasche mit Rollen
No Matter What Flashpoint Roll Duffel XL von Eagle Creek

Feste, knöchelhohe, eingelaufene Wanderschuhe, aus gut gefettetem Leder
MEINDL PERFEKT Trekkingschuhe

Oder Wanderschuhe aus Gore-Tex-Material, wasserdicht und wesentlich leichter La Sportiva – Trango Guide Evo GTX

Dazu passende Gore-Tex-Gamaschen Black Crystal Wandergamaschen

Trinkflasche (auch als Wärmflasche verwendbar)
Trinkflasche 1 Liter

Thermoskanne

Wassersack
Trink-Blase und Mundstück

Kleiner Tagesrucksack (20-40 Liter) für Regenkleidung, Fotoapparat, Fleece-Pullover, kohlenhydratreiche Snacks und der Wasserflasche während der Trekkingtour
24 Liter Deuter Rucksack (58 × 26 × 19 cm)

1.Bekleidung/ Erste Schicht/ Außen: Regen- und windabweisende Kleidung, die den Schweiß nach draußen transportiert und den Regen abperlen läßt, mit einer Kaputze für ein freies Blickfeld
ARC'TERYX Beta AR Jacket

2.Bekleidung/ Zweite Schicht/ Mitte: sommerlich-leichte, sowie winterlich-warme Bekleidung
Patagonia Kapuzenjacke Nano Puff

3.Bekleidung/ Dritte Schicht/ Innen: Funktionsunterwäsche/ Merino oder Synthetik (schnell trocknend)
Icebreaker Funktionsunterhemd kurzarm

Kombinierbare Oberbekleidung (mehrere dünne Kleidungsstücke einpacken, alles wird im Zwiebel-Prinzip übereinander angezogen) Wolle schlägt Baumwolle, Fleece hält auch in nassem Zustand warm.
Patagonia Fleecejacke Better Sweater

Warme Weste mit Daunen (sehr warm, sehr leicht, nässe-empfindlich, trocknet schlecht) oder Kunstfaserfüllung (gut bei Nässe, bei starkem Schwitzen)
Patagonia Daunenweste Ultralight Down

Mehrere Paar warme, gut gepolsterte Socken
FALKE Trekkingsocke

Warme Mütze, einen Schal (oder Halstuch) und warme Handschuhe, dünne Reservehandschuhe

Zur Entlastung der Gelenke auf den Trekkingabschnitten sind Teleskopstöcke zu empfehlen.
Black Diamond Trail Pro Shock Trekkingstöcke

Zweites, leichtes Paar Schuhe für die Reise, eventuell Sandalen
Teva-Sandalen

Taschenlampe oder Stirnlampe
Petzl Tikka Stirnlampe

Transportschutzhülle für den Rucksack

Kleine persönliche Reiseapotheke für den Trek: Elotrans-Pulver; orale Elektrolytzufuhr gleicht Salz- und Wasserverlusten bei Durchfallerkrankungen aus

Kopien aller wichtigen Reisedokumente (Pass, Flugticket, Versicherungspolice)

Geldgürtel, Brustbeutel, Bein- oder Gürteltasche zur Aufbewahrung der Dokumente

Mütze oder Hut zum Sonnenschutz

Eine gute Sonnenbrille mit UV-Schutz, Streulichtschutz, Nasenschutz
Julbo Sherpa Sonnenbrille

Sonnenschutzcreme oder –lotion mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 30)

Sonnenschutzlippenstift mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 30 oder sunbloc)

Halsbonbons oder Lutschtabletten gegen die trockene Höhenluft

2-3 Passbilder

Mückenschutzmittel

Ohropax

Leichtes, schnell trocknendes Handtuch, Waschzeug, Handwaschmittel
MSR Packtowl

Toilettenpapier, 2-3 Rollen ohne den Papp-Kern, das spart Gewicht.

Wasserentkeimungstropfen oder –tabletten (Micropur, Certisil, Romin)
Tabletten zur Wasserentkeimung

Vorhängeschloss

Leichte Flip-Flops oder Badeschuhe für das Benutzen der Duschen und als Hüttenschuh

Diese Liste soll lediglich ein möglicher Anhaltspunkt beim Packen Ihrer Koffer und Rucksäcke sein. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sollte in jedem Fall individuell verändert und ergänzt werden. Sollten Sie an besonderen Expeditionen oder mehrwöchigen Trekkingtouren teilnehmen, so sprechen Sie sich bitte noch einmal mit einem Experten genauer ab.
Bitte beachten Sie bei Ihrer Zeitplanung, dass die Anschaffung von neuen Ausrüstungsgegenständen (vor allem Schuhen, Schlafsäcken und Rucksäcken) einige Zeit in Anspruch nehmen kann.



– Anzeige –





– Anzeigen –


Perú Magazin 2017



Spannende Reisethemen, interessante Lifestyle-Reportagen und aktuelle
Insider-Informationen aus Perú. Jetzt lesen.

Kostenloses Exemplar zum Lesen bestellen.

Hier an der Leserumfrage teilnehmen.


– Anzeige –