Das UNESCO Welterbe Perús

Das Komitee der UNESCO verwaltet das Welterbe der Menschheit, welches sich aus dem Weltkultur- und dem Weltnaturerbe zusammensetzt. Am 20. Oktober 2005 wurde die Konvention über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen verabschiedet.

Kernstück des Übereinkommens ist das Recht eines jeden Staates, die kulturelle Vielfalt seines Landes zu schützen und zu fördern. Die UNESCO unterstützt dabei die internationale Zusammenarbeit und möchte generell zu einem stärkeren Bewusstsein für das gemeinsame Erbe der Menschheit in Kultur und Natur beitragen.

Peru selbst taucht gleich elf Mal auf der Welterbeliste der UNESCO auf. Damit gehört der peruanische Staat zu den wenigen Nationen, die eine überdurchschnittlich hohe Dichte an Natur- und Kulturdenkmälern im Verhältnis zur Landesfläche aufweisen können. Mit der Stadt Cuzco wurde 1983 erstmalig eine Welterbestätte in Peru ausgezeichnet. Es folgten die Inka-Festung Machu Picchu (1983) und das Heiligtum von Chavin (1985). Weitere Städte, die die UNESCO als archäologisch wertvoll erachtet, sind Lima (1988) sowie die „weiße Stadt“ Arequipa (2000).

Die Bodenzeichnungen von Nazca (1994), die heilige Stadt Caral-Supe (2009) und der Rio Abiseo Nationalpark (1990) mit seinen altertümlichen Ausgrabungsstätten gehören ebenso zu den nationalen Kulturdenkmälern. Bald einmalig ist, dass das Rio Abiseo Becken wie auch Machu Pichu gleichwohl beiden Welterbekategorien, kulturell als auch naturell, zugesprochen wurden. Die Ruinenstadt Chan Chan (1986) steht sogar auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes, da ihr klimabedingter Zerfall irreparabel fortzuschreiten scheint. Auf Grund ihrer einzigartigen Landschaftsformationen vervollständigen der Huascaran Nationalpark (1985) und der Manú Nationalpark (1987) das Triple der Weltnaturdenkmäler in Peru.




Mit der Unterzeichnung der Konvention hat auch Peru sich verpflichtet, die elf verzeichneten Welterbestätten zu schützen und für zukünftige Generationen zu erhalten.



– Anzeigen –


Perú Magazin 2017



Spannende Reisethemen, interessante Lifestyle-Reportagen und aktuelle
Insider-Informationen aus Perú. Jetzt lesen.

Kostenloses Exemplar zum Lesen bestellen.

Hier an der Leserumfrage teilnehmen.


– Anzeige –