Perú – Reisen und Reise-Informationen

Das Reiseland Peru hat viel mehr zu bieten als nur die typischen Touristen-Highlights wie Machu Picchu, die Hauptstadt Lima oder den Titicacasee. Die hier anzutreffende Artenvielfalt des Amazonasgebiets oder die reichhaltige Kultur entlang der Südküste und im nördlichen Hochland sind viel versprechend. Immer beliebter werden Flußkreuzfahrten durch den Amazonas-Regenwald oder Trekkingtouren in verschiedenen Schwierigkeitsstufen durch die Anden-Bergwelt oder das Inka-Kerngebiet. In diesem Online-Peru-Reisemagazin finden Sie nicht nur fertige Rundreisen in deutschsprachig geführten Kleingruppen oder Individualreisen zu einem speziellen Peru-Thema, sondern auch besondere Reisearten wie etwa Regenwaldexpedition und Flusskreuzfahrten.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses riesige und reich an Kulturgütern bestückte Land am besten bereisen!

– Anzeige –

Peru

Das Reich der Inka
20 Tage Kultur- oder Trekkingrundreise

  • Unser Topseller – „Best of Peru“
  • „Klein Galapagos“ mit Robben und Pinguinen
  • Majestätische Kondore am Colca Canyon

Peru – Reisen in ein Land voller Natur- und Kulturdenkmäler

Peru selbst taucht gleich elf Mal auf der Welterbeliste der UNESCO auf. Damit gehört der peruanische Staat zu den wenigen Nationen, die eine überdurchschnittlich hohe Dichte an Natur- und Kulturdenkmälern im Verhältnis zur Landesfläche aufweisen können. Mit der Stadt Cuzco wurde 1983 erstmalig eine Welterbestätte in Peru ausgezeichnet. Es folgten die Inka-Festung Machu Picchu (1983) und das Heiligtum von Chavin (1985). Weitere Städte, die die UNESCO als archäologisch wertvoll erachtet, sind Lima (1988) sowie die „weiße Stadt“ Arequipa (2000).

Die Bodenzeichnungen von Nazca (1994), die heilige Stadt Caral-Supe (2009) und der Rio Abiseo Nationalpark (1990) mit seinen altertümlichen Ausgrabungsstätten gehören ebenso zu den nationalen Kulturdenkmälern. Bald einmalig ist, dass das Rio Abiseo Becken wie auch Machu Pichu gleichwohl beiden Welterbekategorien, kulturell als auch naturell, zugesprochen wurden. Die Ruinenstadt Chan Chan (1986) steht sogar auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes, da ihr klimabedingter Zerfall irreparabel fortzuschreiten scheint. Auf Grund ihrer einzigartigen Landschaftsformationen vervollständigen der Huascaran Nationalpark (1985) und der Manú Nationalpark (1987) das Triple der Weltnaturdenkmäler in Peru.

Mehrere UNESCO-Denkmäler Perus in einer Reise! DIAMIR Erlebnisreisen gestaltet Ihren Urlaub professionell und erlebnisreich!

– Anzeige –

Peru • Bolivien • Brasilien

Transamazonica – Von Machu Picchu nach Manaus
19 Tage Naturreise und Regenwaldexpedition

  • Abenteuerreise mit Expeditionscharakter – teils fernab touristischer Infrastruktur
  • Perus Highlights: Machu Picchu & ehemalige Inkahauptstadt Cusco (UNESCO)
  • Faszinierende Tierbeobachtungen im Naturparadies Manu NP & am Rio Madre de Dios